Was ist Ginkgo. Kultur.?

Ein Ginkgo-Baum kann sehr alt werden.

Der aus dem asiatischen Kulturkreis stammende Baum wächst nur sehr langsam und sprengt wissenschaftliche Klassifizierungen: Die ausgewachsenen Blätter, die an eine Herzform erinnern, vereinen Merkmale zweier unterschiedlicher Baumarten – die von Laubbäumen sowie von Nadelbäumen.

Die Heilkräfte der Fruchtkerne und anderer Baumteile wirken besonders gut auf durchblutungsbedingte Altersbeschwerden und bei Alzheimer. Aufgrund seiner Eigenschaften wird der Ginkgo gerne in der Heilkunst verwendet.

Den Baum umgibt aber auch ein mythisches Flair. Dessen Anziehungskraft wirkt in die unterschiedlichsten Kulturen hinein und brachte daraus die verschiedensten Kunstwerke und Geschichten hervor. In Deutschland war es der Dichter Johann Wolfgang von Goethe, der dem Baum durch vielfache Andeutungen mit nur einem Gedicht ein literarisches Denkmal setzte und damit stärker ins allgemeine Bewusstsein rückte.

Mit anderen Worten: Der Ginkgo ist ein Symbol für das Alter eines Menschen, für den Reichtum an Eigenschaften, Erfahrungen, Erlebnissen, die die Jahre mit sich gebracht haben und die weiterhin möglich sind. Er ist aber auch ein Symbol für die Verständigung von Menschen untereinander. Wer miteinander redet oder über andere Wege miteinander kommuniziert, trägt zu einem Stück Kultur bei.

Deshalb sehen Sie den Ginkgo bei mir als Symbol für das Potenzial des Alters und für Kommunikationskraft. Es soll Menschen repräsentieren, die wie ein Ginkgo bereits vieles erlebt sowie verschiedene Kulturabschnitte durchlebt und gestaltet haben und auch in fortgeschrittenen Jahren weiter wirken können.

Ginkgo. Kultur. Mit dieser Bezeichnung benenne ich mein kommunikatives Dienstleistungsangebot für und mit Menschen im vorangeschrittenen Alter. Ich biete nicht nur Computer-Kurse an. Sie können mein weiteres Tätigkeitsspektrum im Bereich Schreiben und Photo-Kunst hier einsehen.